Rezension: Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts Schreiben - Henrik Lange

 

Genre  Sachbuch, Humor

 

"Niemand, der einen Krimi zur Hand nimmt, erwartet eine literaturnobelpreisverdächtige Lektüre. Versuchen Sie es also gar nicht erst. Oder anders: Keine anstrengenden Formulierungen bitte - und erst recht keine hochintellektuellen Ausführungen."

S.70

Verlag: Goldmann

Ausführung: Taschenbuch

ISBN: 978-3-442-15892-8

Preis: 12,99 [D]

                 13,40 [A]

 

© Cover- und Zitatrechte:

 

Die Handlung

"Mit der Frage, wie man einen Schwedenkrimi schreibt, rennt man mitunter offene Türen ein."

S.1

 

In diesem Sachbuch wird, wie der Titel bereits andeutet, beschrieben, auf welche Weise man einen Schwedenkrimi schreibt, der zum Bestseller wird. Dies wird mit Illustrationen des Autors und kurzen Texten dargestellt.

Von Mord direkt auf der ersten Seite bis zum Cliffhanger auf den letzten für den nächsten Band wird dem Leser eröffnet, wie man Erfolge feiert.

Die Must-Have-Charaktere, wie die alte, ermittlungsbehindernde Dame, oder selbstverständlich den Ermittler selbst mit seiner Narbe aus einem früheren Einsatz und einem durchgehenden Kater, werden vorgestellt und wie der Autor zu dem Buch kommt wird erzählt.

Neben Marketingtipps und Tipps zum Schreibstil, den der Autor unbedingt zu nutzen hat, liefert Lange auch den Füllstoff, den man für einen guten Roman braucht. Immerhin soll der fertige Krimi ja nicht in zwei Seiten abgehandelt sein. Das würde allerdings passieren, wenn man nicht sowas wie Probleme mit der Ex oder anderen Dorfbewohnern und dem Chef einfließen lässt.

 

Allerdings: Dieses Buch ist kein wirklicher Ratgeber, es geht bloß darum, die Klischees aufzustellen.

Die Rezension

Ich hatte mir dieses Buch irgendwie lustiger vorgestellt. Ich hatte erwartet, etwas zu lachen zu haben... Doch leider hatte das Lachen hierbei nun doch gefehlt. Auf den 159 Seiten wird halt mit mehr Illustartionen als Text beschrieben, wie man einen Schwedenkrimi schreibt. Auf jeder Doppelseite findet man Überschrift, kurzen Text und eine große, beschriftete Zeichnung.

Diese Abbildungen sind passend zu dem Inhalt eines jeden Schwedenkrimis gestaltet, schaffen visuelle Anreize und spiegeln die Wahrheit eines Schwedenkrimis wider. Das Bauprinzip des Krimis wird in all seine Einzelteile zerlegt und das allein mit ein wenig Text und vielen Bildern.

Und wenn man darüber nachdenkt, stimmt es; alles, was in diesem Buch erwähnt wird, trifft auf die klassischen, altbekannten Schwedenkrimis zu.

Insofern lässt sich sagen, dass das Buch charmant bildet.
Es ist nicht ernst, nicht witzig - eher etwas dazwischen. Und dennoch ist es lehrreich. Es bietet interessante Tipps.

 

Das Fazit

"Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts schreiben" bietet Spannungsfans einen erfrischenden Einblick in die Klischees hinter deren Lieblingsgenre. Zwar wird man es als Autor wohl kaum nutzen können, um die Erfolgsstufen auf direktem Wege zu erklimmen, aber es ist doch wahr;  eigentlich ist es verdammt einfach...

3/5 Sternen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.