DARK LOVE, Band 2: "Dich darf ich nicht finden" von Estelle Maskame

"Seine Nähe fühlt sich so skandalös an, so falsch,doch das macht es nur umso aufregender. Ich erlebe einen einzigen Adrenalinrausch. Das Schlimmste aber ist, dass ich genau weiß, dass es eigentlich nicht passieren dürfte. Noch nicht. Nicht, solange ich mit Dean zusammen bin. Ich fühle mich schuldig, weil ich Tyler liebe. Ich schäme mich. Es kommt mir nicht fair vor. Und ich glaube, dass wir füreinander immer unser größtes Geheimnis bleiben werden..."

     - Estelle Maskame, "Dich darf ich nicht finden"

 

 

Verlag: Heyne

 

Ausführung: Taschenbuch

 

ISBN: 978-3-453-27064-0

 

Preis: 9,99 [D]

               10,30 [A]

 

 

 

© Cover- und Zitatrechte: Heyne


!!! Achtung: 2.Teil !!!


Die Handlung

Eden hat ein ganzes Jahr ohne ihre große Liebe Tyler verbracht. Dieser hatte ihr ein wundervolles Schmetterlinge-im-Bauch-flattriges Angebot gemacht: Sie würde zu ihm nach New York kommen für einige Wochen. Nur sie, er, ein schräger Mitbewohner, sowie die zurückhaltende Engländerin Emely. 

Endlich sieht sie ihn wieder. Ihren Stiefbruder. Wobei Eden diesen Teil der Story gleich wieder vergisst, kaum dass seine Arme sie in der Großstadt umfangen. Ebenso scheint sie Dean zu vergessen. Doch je länger sie bei Tyler in New York ist, desto schneller merkt sie, dass sie ihre Gefühle für Tyler weder zurückhalten kann, noch sie ausleben kann. Dies ist nicht nur Dean zu verschulden, mit dem sie ja eigentlich zusammen ist und ihren Schuldgefühlen, sondern auch ihrer Familie, die ihre Liebe niemals befürworten würde und dem Problem, dass plötzlich halb Santa Monica in New York zu sein scheint.

Die Rezension

Ein Leser fragt sich beim Lesen manches Mal, was der Autor, beziehungsweise die Autorin sich beim Schreiben des Romans so gedacht hatten... Bei diesem Buch trat es häufig auf, dass ich mich das fragte. Und das nicht gerade unbedingt im Postiven Sinne.

Außerdem ist die Handlung nicht gerade abwechslungsreich. Ein Beispiel: Immer wenn man das Gefühl hat, dass das Buch gerade langweilig wird, taucht Tiffany plötzlich auf und spinnt Intrigen. So war es schon bei Band 1 und bei der Fortsetzung wird auch dieser Brauch fortgesetzt. Und dabei sollte man doch meinen, New York wäre weit genug von Santa Monica entfernt, als dass ausgerechnet die Tusse dem Pärchen einen Besuch abstattet, einen auf nett macht, Menschen unterdessen aber erpresst und sich versucht, wieder an Tyler ranzuwerfen. Genau das hatten wir doch im Prinzip auch schon in Band 1, oder irre ich mich? Der einzige Unterschied ist das Mittel zur Erpressung.

Darüberhinaus scheinen Eden immer und immer wieder, wenn gerade eigentlich alles gut zu sein scheint, die selben Gedankengespinste zu verfolgen. Nämlich wann der rechte Zeitpunkt ist, Dean zu beichten, dass sie eine Affäre mit ihrem Stiefbruder, bzw seinem besten Freund hat. Oder, wann sie es generell wem auch immer beichten sollte.

Sie scheint mir immer noch extrem zwigespalten. Klar muss sie das im Bezug auf die Gefühle zu ihrem Stiefbruder wohlmöglich sein. Aber sie verhält sich generll sehr seltsam. In dem Buch wimmelt es geradezu von Edens Stimmungsschwankungen.

Nebenbei bemerkt lässt sie Dean wirklich krass auffällig fallen. Stattdessen widmet sie sich irgendwann nur noch Tyler, der irgendwie seltsam normal geworden zu sein scheint. Aber keine Sorge: Die Drogen sind ja natürlich noch immer im Spiel. Immerhin hat er seine Sucht nicht von heute auf morgen einfach so abgelegt, während er ja nicht mal bei den Leuten war, die darauf nun genau achteten. Das wäre auch zu unrealistisch gewesen. Was mir wiederum schon eher Sorgen macht ist, dass Tyler immer noch bedenkenlos Alkohol trinkt, davon aber nicht mehr abhängig ist. Irgendwo hatte ich mal gehört, man dürfte nachdem man mal einmal süchtig war, gar nicht erst wieder mit einem Bier anfangen, da man dann gleich wieder abrutschen würde. Und nach dem, was im ersten Band insachen Alkoholkonsum bei ihm beschrieben wurde, kann man nichts anderes mehr behaupten, als dass er süchtig war.

Und - wir dürfen Tylers romantische Seite kennen lernen. Wobei ich sagen muss, dass es in meinen Augen nicht unbedingt zu dem Charakter passte. Er rastet ja noch nicht einmal ständig aus, sobald das Gespräch auf seinen Vater kommt.

 

Aber jetzt noch etwas Positives: Abgesehen von Tylers weiter geführten Dorgenkonsum, gibt es weitestgehend zwischen den beiden keine bescheuerten Geheimnisse mehr, wie man sie im vorangehenden Band vorfand. Die Klischees die im ersten Band verwandt wurden sind jetzt hauptsächlich abgeschafft. Goot sei Dank sind wir im zweiten Band darüber hinweg!

Hinzu kommen die zwei neuen Akteure: Die liebe Emily aus England, die plötzlich zu der WG hinzustößt und die eine ähnlich schlimme Vergangenheit hat wie Tyler und jeden umhaut mit ihrem britischem Akzent. Selbst mich. Und dabei höre ich sie bloß in meiner Vorstellung sprechen (Und das waren diverse Zitate aus 'Downtown Abbey'). Leider ist Eden ihr zu Beginn so gar nicht wohl gesonnen. Wofür ich sie somit umso mehr hasse. Emily ist nämlich unfassbar schüchtern. Und Snake, der natürlich nicht so heißt, aber so genannt werden will. Er studiert und teilte sich die ganze Zeit eine Wohnung mit Tyler. Snake hat seltsame Sportmanschaftsvorlieben und trinkt gerne Bier von morgens bis abends. Aber er ist mir sehr sympathisch, da er mir ausnahmsweise mal natürlich vorkommt. Ganz im Gegenteil zu so ziemlich dem ganzen Rest der Charaktere im Buch.

Fazit

Dadurch, dass mir das Buch so missfiel, hat es mich richtig gequält es zu lesen und ich habe ewig dafür gebraucht - sowohl zum Durchlesen, als auch dau, mich zu dieser Rezension durch zu ringen.

Ich persönlich würde den zweiten Teil nicht unbedingt weiter empfehlen, da er mich einfach nicht überzeugen konnte und mein Hass auf die Protagonistin ins Unermessliche gestiegen ist.

1/5 Sternen

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    ruchanie (Montag, 04 September 2017 17:52)

    melograf

  • #2

    strona z anonsami kobiet (Dienstag, 05 September 2017 16:33)

    ubiegając

  • #3

    sex randki (Samstag, 09 September 2017 10:50)

    niecapnięty

  • #4

    gej (Mittwoch, 13 September 2017 16:00)

    polonocentryczny

  • #5

    sex tel (Donnerstag, 14 September 2017 20:48)

    ekstatyczny

  • #6

    seks telefony (Freitag, 20 Oktober 2017 13:35)

    minutnik

  • #7

    erotyczne rozmowy (Freitag, 20 Oktober 2017 13:43)

    termoplast

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.